Dienstag, 2. Dezember 2014

Ein Papierfetzen mit krakeliger Schrift liegt in Deiner Hängematte ...

... als Du das Pergament in die Hand nimmst, erkennst Du die krakelige und fast nicht lesbare Handschrift von Azog:


Ehre den Alptraumgängern!
Schlimmes haben wir erlebt. Gemeinsam haben wir diese verfluchte Insel betreten um zwei unserer Gemeinschaft zu retten. Wir alle haben etwas verloren, gegeben und erhalten!

Verloren haben wir etwas Naivität, einige Illusionen und ruhige Nächte. Doch am schlimmsten wiegt der Verlust unserer Gefährtin Sam Topins.

Gegeben haben wir neben unserem Blut vor allem auch Glaube. Glaube an unseren Nebenmann, Glaube an unser Gemeinschaft.

Es war nicht leicht, doch haben wir auch etwas erhalten. Sandara ist lebend wieder an Bord, den Widrigkeiten der Insel wurde getrotzt und vor allem sind wir alle für das Wagnis "Glaube" belohnt worden. Wir sind zu einer Gruppe zusammengewachsen ...

... um das zu feiern und im angemessenen Rahmen Barefoot zu verabschieden, möchte ich am kommenden Abend in die Kapitänskabine diejenigen Einladen, die gemeinsam und mit Vertrauen in die ungewisse Zukunft segeln wollen.

  Azog   ... Talion


Wenn Du Dich umschaust, erkennst Du weitere Papierstücke in den Hängematten von Tork, Walbur, Crost, Reckless und Sandara ...


Kommentare:

  1. ....Walbur muss nicht lange überlegen. Zum Termin wird er sich in voller Montur in der Kapitänskabine einfinden.

    AntwortenLöschen
  2. "Schau mal an, war nicht sein echter Name. Aber recht hat er. Und Sam fehlt mir. " Tork zerknüllt das Papier, nickt und steht auf....

    AntwortenLöschen
  3. "Talion? ... Was mag der Grüne noch verstecken? Sein Herz ist aber wohl am rechten Fleck. Oder doch nicht? Doch. Bestimmt. Wer aber war denn Barefoot? Ich erinnere mich nur schemenhaft. Ich muss schlafen.

    Wenn ich eine offene Tür im Rücken habe, bleibe ich.

    Talion. Das erinnert mich an jemanden, den ich einmal gekannt habe."

    Crost berührt kurz das Fell an seinem rechten Unterarm, fährt über die groben Schuppen, die dort jetzt zu sehen sind - wie fast überall an seinem Körper. Er tritt aufs Deck.

    AntwortenLöschen
  4. "Es scheint als ob meine Pläne langsam Gestalt annehmen..." schmunzelt Sandara vor sich hin, nimmt ihren Dreispitz und macht sich auf zu dem Treffen.

    AntwortenLöschen
  5. Pfeifend und gut gelaunt werkelt Talion in der Bordküche, in die Vorbereitungen für das Abendessen vertieft.
    Die Tür geht auf und herein kommt Ambrose Fishgut Croop. Ohne den Goblin groß zu beachten, stapft er durch die Küche und verzieht sich zu seinen Hühnern in seine Kajüte.

    Talion hält in seinen Arbeiten inne, scheint ins grübeln zu kommen und greift schließlich zu Papier und Federkiel.
    Er glättet ein zerknittertes Papierstück mit einer geschwungenen, schönen Handschrift und beginnt daraus sehr konzentriert und langsam abzuschreiben. Trotz größter Mühe bekommt der Goblin nur eine bestenfalls krakelig zu nennendes Schriftbild zustande.

    Mit zwei weiteren Briefen gleichen Inhalts, schleicht Talion zur Fishguts Tür und schiebt das Schriftstück darunter hindurch.
    Anschließend geht es zur Hängematte von Jack Scrimshaw und deponiert das andere Schreiben.

    Mit zufriedenem Gesichtsausdruck und leise vor sich hin murmelnd begibt sich die Grünhaut zurück in die Küche " ... schließlich waren die Beiden an unserer Seite als es gegen Plague und Scorge ging und haben uns in Abwesenheit gut vertreten ... "

    AntwortenLöschen
  6. Jack hält das Stück Papier in den Händen und denkt fieberhaft nach: Ob, das ein Test ist? Sollte ich vielleicht wirklich hingehen? Aber was wenn der irre Hexer auch da ist?

    AntwortenLöschen
  7. Ah die grüne halbe Portion will feiern das wir. alle noch atmen, ja? Naja, Beute wäre mir deutlich lieber aber zumindest ist das eine gute Gelegenheit den teuren Rum des Kaptians aufzumachen... Denkt Fishgut als er an dem Abend in seine Kajüte taumelt.

    AntwortenLöschen
  8. Feuer spendet Wärme. Feuer diente dem grünen Goblin dazu, mit seinem Kumpan für warmes Essen zu sorgen. Vor allem würde Feuer dazu dienen, das Schiff und ihre Crew zu reinigen.

    Sie würden danach nicht mehr in dreckigen Kojen liegen müssen, müssten nicht Tag für Tag um das Überleben kämpfen, immer auf der Flucht.

    Er strich über die Rosen an seinem Handgelenk. Wann ... Wer? Das war nun egal.

    Der Geruch von Schwefel schlich aus der Zunderschachtel. Er bräuchte sie nur aufschieben, eines der Hölzer nehmen, es kurz an einer der Planken unter Deck reiben, und alle wären frei. Er...

    Die Tür öffnete sich, Licht strömte in den Raum. Crost! Wie hatte er ihn hier unten gefunden? Dieser... "Was machst du da? Lass den Zunder fallen. Sofort."

    AntwortenLöschen